Hans-Georg Schleifer - Kuhn Seite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hans-Georg Schleifer

Kunst


Hans-Georg Schleifer

Maler und Bildhauer


  • 1940 in Lahnstein geboren

  • Studium in Köln bei Prof. Friedrich Vordemberge und Prof. Karl Marx an der FH Köln im Fachbereich Kunst und Gestaltung

  • danach 20 Jahren Kunsterzieher an Gymnasien

  • 1963 erstes Wandmosaik "Heliozentrisches Weltbild" im Foyer des Martin-von-Cochem-Gymnasiums in Cochem

  • daneben auch Lehrbeauftragter für Plastisches Gestalten im Bereich Architektur an der FH Koblenz
  • seit 1992 wieder freischaffender Künstler
  • zusammen mit renommierten Architekten Räume in öffentlichen Gebäuden und Kirchen nicht nur im nördlichen Rheinland-Pfalz und Hessen, sondern auch in Schweden, Dänemark und Finnland gestaltet.
  • eine der ersten Arbeiten: Gestaltung der Pausenhalle der Niederlahnsteiner Schiller-Schule, später auch die Kapelle und die Eingangshalle des Oberlahnsteiner Krankenhauses.

  • 1997 Narrenbrunnen am Jupp-Bodenstein-Platz

  • Dozent an der Kunstakademie Rheinland



 


Kunstsinn in Lahnstein ?!?!?

Das von Schleifer geschaffene Mosaik in der Pausenhalle der Schiller-Schule (Ortsteil Niederlahnstein) hat kein gutes Schicksal. Lesen Sie hier
die Wiedergabe des Artikels in der Rhein-Lahn-Zeitung vom 11. Juli 2011, dem auch das nebenstehende Bild entnommen wurde.

Dem Bild ist soviel zu entnehmen: Die Tür wurde in die Fläche des Wandmosaiks hinein gebrochen. Sowohl Teile des Kunstwerks als auch sein Gesamteindruck sind zerstört.

Eine ähnliche Handlungsweise der städtischen Gremien und Ämter: Als seiner Zeit die Sicherheit der Stadthalle überprüft wurde, stellte sich Sicherheitsmängel an der Konstruktion der Brüstung neben der Treppe im Zwischengeschoss heraus. Kurzer Hand wurde diese entfernt - ebenfalls ohne darauf zu achten, dass es sich um ein Kunstzwerk handelte.


Der von Hans-Georg Schleifer geschaffene Narrenbrunnen (Fastnachtsbrunnen) hatte in 2011 eine Reinigung nötig. (Leider ist der Künstler in diesem Artikel ungenannt geblieben.)

In der Reihe "Lahnsteiner Brunnen" porträtierte die Rhein-Lahn-Zeitung auch den Fastnachstbrunnen von Hans-Georg Schleifer.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü