Innenausbau - Kuhn Seite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Innenausbau

Bodewig-Museum > Geschichte bis 1945


Beim dann folgenden Innenausbau waren beteiligt:

  • Schreinerarbeiten (Türen): Schreinermeister Philipp Krekel


  • Schränke und Vitrinen: Schreinermeister Wilhelm Schmidt


  • Malerarbeiten: Malermeister Karl Lindner


  • Tapezierarbeiten und Fußböden: Christian Gottwald



. . . und auch wieder Sponsoren:


  • Treppen und Terrazzoböden im Wert von 2.237,50 M. stiftet Kaufmann Habbel, Niederlahnstein,


  • Der Maler Franz Molitor und der Photograph Max Adler gestalteten kostenlos die Treppenaufgänge.


Franz Molitor erstellte - ebenfalls kostenlos aus Liebe zur Sache -
die Zeichnungen von Bodewigs Funden für die Veröffentlichung der Fundberichte.
Er war der Sohn des Malers Peter Josef Molitor
(geb. 19.09.1821 in Koblenz, gest. 15.05.1898 in Oberlahnstein).


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü