Krönungen - Kuhn Seite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Krönungen

Vereinschronik > 2000-2010 > 2000

09.09.2000

Exkursion

Ausstellung in Aachen

„Krönungen“

Etwa 600 Jahre lang wurden in Aachen die deutschen Könige gekrönt. Nirgendwo sonst ist die Geschichte der deutschen Krönungsgeschichte von den mittelalterlichen Anfängen bis in die Neuzeit so deutlich greifbar.

Der Ort, an dem der legendäre Karlsthron stand, wurde schon bald zum politischen Symbol. Vor 1000 Jahren ließ Otto III. die Gruft Karls des Großen öffnen. Die Ottonen stellten sich in die Nachfolge des großen Karl und begründeten damit eine Tradition, die von 936 bis 1531 verbindlich blieb. Nur wer hier zum König gekrönt wurde, besaß das Recht, sich danach in Rom zum Kaiser krönen zu lassen. Die in Aachen gekrönten Könige stammten nicht allein aus Deutschland, sie waren auch Herrscher anderer europäischer Gebiete im heutigen Großbritannien, den Niederlanden, Ungarn, Österreich und der Tschechischen Republik. Auf dem Boden des karolingischen Aachen entwickelte sich ein historischer Mythos, der weit über das Mittelalter hinaus bis in unsere Zeit reicht. Er führt von den letzten in Aachen gekrönten Königen über die Franzosenzeit bis hin zur Wiederaufnahme des Themas Krone und Reich im Nationalismus des 19. und 20. Jahrhunderts.

Der historische Gebäudekomplex von Rathaus, Dom und Domschatzkammer bietet einen besonderen Rahmen für die Ausstellung. Er umfaßt das Gelände der karolingischen Pfalzanlage mit ihren baulichen Ergänzungen vom Hochmittelalter bis ins 19. Jahrhundert. An diesem historischen Schnittpunkt führt ein historischer Rundgang mit zahlreichen Exponaten aus dem In- und Ausland durch 1200 Jahre Geschichte und Mythos der königlichen Tradition.

Die verschiedenen Gebäudeteile sind durch ein integratives Gesamtkonzept miteinander verbunden. In der Domschatzkammer werden hochkarätige Handschriften, Textilien und Goldschmiedearbeiten gezeigt, die in enger Verbindung zur religiösen und politischen Verehrung Karls des Großen stehen. Im Ratssitzungssaal wird eine virtuelle Pfalz den Besucher auf multimediale Weise durch 1200 Jahre Baugeschichte führen und eine deutsche Königkrönung virtuell erlebbar machen. Das Herzstück der Ausstellung bildet der Krönungssaal des Aachener Rathauses, in dem die Krönungsfestmähler der deutschen Könige abgehalten wurden. Anhand zahlreicher prächtiger Kunstwerke und Dokumente werden hier die Krönungen in Aachen und ihre historische Bedeutung für die Geschichte Europas anschaulich gemacht.

Träger: Verein Aachener Krönungsgeschichte e.V.

Orte: Rathaus, Domschatzkammer, Dom   –   Termin: 12. Juni - 03. Oktober 2000

siehe auch "Krönung der römisch-deutschen Könige und Kaiser" in wikipedia
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü