L-Friedrichssegen - Kuhn Seite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

L-Friedrichssegen

Literatur


Friedrichssegen

ist ein  Ortsteil von ehemals Oberlahnstein einige Kilometer lahnaufwärts.
Die Geschichte dieses Ortsteils ist faszinierend. Sie kann und soll hier nur angedeutet werden: Um ein Haar gegen Ende des 19. Jahrhunderts selbständige Gemeinde geworden, ist die Geschichte geprägt vom Bergbau mit all seinen Facetten bis hin zu bitterer Armut und vom Schicksal der Juden der Region. Das eigentlich Faszinierende aber ist die lokale und zeitliche Abgeschlossenheit, die einen Gesamtblick ermöglicht. Einen wesentlichen Anteil an diesem Gesamtblick haben die Lehrer der Friedrichssegener Schule geleistete: Ihre Chronik ist vollständig erhalten und treibt einem - ohne jeden Pathos - die Tränen in die Augen - zum einen wegen der bitteren Armut, zum anderen wegen der Nutzung der verfallenden Siedlungsbauten während der NS-Zeit als "Zwischenlager" für die Juden der Region, bevor sie in den Gaskammern der Konzentrationslager im Osten ermordet wurden.

Ein "Arbeitskreis Grube Friedrichssegen" fand sich 1994 zusammen und sammelt, konserviert und rekonstruiert sämtliche Belege - schriftliche wie sachlich-dingliche -, um die Geschichte Friedrichssegens der Nachwelt zu erhalten. Leider ist Hans Günther Christ, der engagierte "Motor" des Arbeitskreises, im Frühjahr 2009 verstorben.

Werke

110 Jahre Männergesangverein Eintracht Friedrichssegen e.V.
: 1896 - 2006
Lahnstein : Männergesangverein Eintracht Friedrichssegen, 2006
. - 78 S. : Ill.

Friedrichssegen zwei mal : Glück auf / Arbeitskreis "Grube Friedrichssegen"

Verantwortlich für den Inhalt: Hans Günther Christ
Lahnstein-Friedrichssegen : Arbeitskreis Grube Friedrichssegen, 2005
. - 16 S. : Ill.

Fussball-Chronik "SV Rot-Weiss Friedrichssegen", 1931 - 1939, & "SV Schwarz-Weiss Friedrichssegen", 1951 - 2001

herausgegeben vom Arbeitskreis Grube Friedrichssegen. [Verantwortlich für den Inhalt: Egon Korn]
Lahnstein/Friedrichssegen, 2004
. - 222 S. : Ill. - (Geschichte der Heimat)

Über die Kirchen in Friedrichssegen

Arbeitskreis Grube Friedrichssegen. [Verantwortlich für den Inhalt: Hans Günther Christ]
Lahnstein-Friedrichssegen : Arbeitskreis Grube Friedrichssegen, 2004
. - 59 S. : zahlr. Ill. - (Geschichte der Heimat)

50 Jahre St.-Martin-Siedlung  : 1952 - 2002
Hrsg: Siedlergemeinschaft St. Martin Friedrichssegen e.V. Verantwortlich für den Inhalt: Hans Günther Christ
Friedrichssegen : Siedlergemeinschaft St. Martin, 2002
. - [57] S. : Ill., Kt.

Aufbereitungsanlagen der Grube Friedrichssegen
: 1854 - 1957
zusammengestellt vom Arbeitskreis Grube Friedrichssegen. Verantwortlich für den Inhalt: Hans Günther Christ
Lahnstein-Friedrichssegen, 2001
. - 68 S. : Ill.

Wissenswertes aus alten Urkunden, Büchern, Plänen, Zeichnungen, Bildern und Akten über die Grube Friedrichssegen
: eine Dokumentation
zusammengestellt vom Arbeitskreis "Grube Friedrichssegen". Verantwortlich für den Inhalt: Hans Günther Christ
Lahnstein-Friedrichssegen : Arbeitskreis Grube Friedrichssegen, 2000
. - 211 S. : Ill., Kt.

Friedrichssegen als Verlagsort : der Folkwang-Auriga-Verlag GmbH, Friedrichssegen/Lahn, und sein Schriftleiter Ernst Fuhrmann

herausgegeben vom Arbeitskreis "Grube Friedrichssegen". Verantwortlich für den Inhalt: Hans Günther Christ
Lahnstein, 2000
. - 12 S. : Ill.

Die Schulen in Friedrichssegen
: 1871 - 1933
herausgegeben vom Arbeitskreis Grube Friedrichssegen. Verantwortlich für den Inhalt: Hans Günther Christ
Lahnstein-Friedrichssegen, 1998
. - 33 S. : Ill.

Der Industrielle Paul Multhaupt und sein Wirken in Friedrichssegen
: 1919 - 1998
herausgegeben vom Arbeitskreis Grube Friedrichssegen. Verantwortlich für den Inhalt: Hans-Günther Christ
Lahnstein-Friedrichssegen, 1998
. - [14] S. : Ill.

Chronik Bergbaudorf Friedrichssegen

herausgegeben vom Arbeitskreis Grube Friedrichssegen. [Verantwortlich für den Inhalt: Hans-Günther Christ]
Lahnstein-Friedrichssegen, 1997
. - LXXIV, 372 S. : zahlr. Ill.

Chronik des Bergbaudorfes Friedrichssegen : Zeittafel zur Geschichte von Friedrichssegen

herausgegeben vom Arbeitskreis Grube Friedrichssegen. Bearb. von Hans Günther Christ. - Lahnstein-Friedrichssegen, 1996
. - 22 S. : Ill.

100 Jahre MGV "Eintracht" Friedrichssegen
: Festschrift zur Feier des 100jährigen Bestehens des Männergesangverein "Eintracht" Friedrichssegen e.V.
verbunden mit Freundschaftssingen vom 23. bis 25. August in der Mehrzweckhalle in Lahnstein-Friedrichssegen
Friedrichssegen, 1996
. - 82 S. : Ill.

Festschrift zum 75jährigen Vereinsjubiläum des Männergesangvereins "Eintracht" Friedrichssegen
; 1896 - 1971 ; am 5., 6. und 7. Juni 1971
Lahnstein, 1971
. - 51 S. : Ill.

Kuntze, A.:
Die schmalspurige Eisenbahn von der Lahn nach der Grube Friedrichssegen bei Oberlahnstei
n : gemischte Adhäsions- und Zahnradbahn
Leipzig : [VDI-Verl.], 1883
. - 10 S., XIV Taf. : graph. Darst.
Sonderdruck aus: Zeitschrift des Vereines Deutscher Ingenieure. 26(1882)
auch
: Neuausgabe. - Bad Ems : Verein für Geschichte, Denkmal- u. Landschaftspflege, 1985. - 36 S. : graph. Darst., Kt. - (Zur Geschichte des Erzbergbaus an der Unterlahn ; 11) (Bad Emser Hefte ; 47)


Beiträge aus Sammelwerken und Zeitschriften

Dietrich, Ewald:
Die Grube "Gute Hoffnung" (Rhein) und die Bergbau-AG Friedrichssegen (Lahn) von 1907 bis 1914
. - (Aus der Geschichte)
In: Rhein-Hunsrück-Kalender. - 63 (2007
), S. 152-157

Christ, Hans-Günther:
Friedrichssegen als Verlagsort : der Folkwang-Auriga-Verlag GmbH, Friedrichssegen/Lahn, und sein Schriftleiter Ernst Fuhrmann
. - Ill.
In: Rhein-Lahn-Kreis: Heimatjahrbuch. - 2006
, S. 133-140. -

Rothenhöfer, Peter:
Von Pingen, Stollen und Heinzelmännchen - ein weitgehend vergessenes römisches Bergbaurevier an der unteren Lahn
. - Ill., Kt.
In: Abenteuer Archäologie. - 7.2005
, S. 20-23

Steinmetz, Hermann:
Zur Geschichte der Grube und der Gemeinde Friedrichssegen
. - Ill., Kt.
In: Rhein-Lahn-Kreis: Heimatjahrbuch. - 2005
, S. 153-159
Fußnote
: Verfasser war von 1907 bis 1948 Pfarrer in Friedrichssegen

Rummel, Walter:
Ein Ghetto für die Juden im Tal der Verbannten - die Umwandlung der ehemaligen Bergarbeitersiedlung in Friedrichssegen (Lahn) zum Wohnlager für jüdische Zwangsarbeiter und -arbeiterinnen 1938
- 1942. - Ill.
In: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte. - 30 (2004
), S. 419-507

Ruppert-Kelly, Martina:
Juden der Region im "Tal des Grauens" interniert : Friedrichssegen: Geschichte der Siedlung Tagschacht wird in Dauerausstellung des NS-Dokuzentrums Osthofen beleuchtet
. - Ill.
In: Rhein-Zeitung, Ausg. RL. - 59 (2004
), 137 vom 16.06.

Die Minerale von der ehemaligen Grube Friedrichssegen des Emser Gangzuges bei Bad Ems/Rheinland-Pfalz
/ von Günther Schnorrer ... - Zahlr. Ill.
In: Der Aufschluss. - 54 (2004
), S. 65-104

Willig, Willi:
Langer Kampf für Schule : Grundschule Friedrichssegen feiert 75. Geburtstag - "Schulmisere" hatte dank Lehrer Heep ein Ende
. - Ill.
In: Rhein-Zeitung, Ausg. RL. - 59 (2004
), 293 vom 16.12., S. 13

Graafen, Rainer:
Friedrichssegen - Bergbausiedlung im Unteren Lahntal
. - Ill., Kt.
In: Koblenzer Geographisches Kolloquium. - 25 (2003
), S. 84-98

Erfolgreich: In Friedrichssegen wird Kirchenruine wiederbelebt
: Hans-Günther Christ und weitere Aktive sorgen für den Erhalt der Grubengeschichte. - Ill.
In: Lokalanzeiger / Rhein-Lahn-Post. - 24.2001
, 28.2.

Neue Minerale von der ehemaligen Grube Friedrichssegen bei Bad Ems/Rheinland-Pfalz
/ von Günther Schnorrer und Veit Hiller. - Ill.
In: Der Aufschluss. - 50 (1999
), S. 157-160

Die Vergangenheit wird wieder lebendig : emsiger Arbeitskreis hat sich seit vier Jahren der Geschichte vom ehemaligen Erzbergwerk verschrieben

Text: Sandra Fischer. Fotos: Floeck. - Ill.
In: Rhein-Zeitung, Ausg. RL. - 53 (1998
), 181 vom 7.8.
Fußnote: Überreste der 1937 gesprengten simultanen Friedenskirche werden freigelegt

Untersuchungen zur römischen Metall- und Legierungsherstellung im Bereich Nida-Heddernheim
/ Ulrich Zwicker ... - Ill.
In: Grabungen im römischen Vicus von Nida-Heddernheim / [Herausgegeben: Museum für Vor- und Frühgeschichte - Archäologisches Museum Frankfurt am Main]. Ulrich Fischer ... Red.: P. Fasold ...]. - Bonn, 1998
. - (Schriften des Frankfurter Museums für Vor- und Frühgeschichte ; 14). - ISBN 3-7749-2844-4. - S. 311-335 - ISBN 3-7749-2844-4
[u. a. auch Analysen von Erz aus Friedrichssegen
]

Ries, Elmar:
Friedrichssegen/Lahn: Ein Jahr Zwangsarbeit für jüdische Menschen vor ihrer Deportation im Jahre 1942
. - Ill.
In: Sachor. - 7 (1997
), 1 = H. 13, S. 26-33

Ries, Elmar:
Von der Klassenlektüre zum Mahnmal : Aktionen von Schülerinnen und Schülern der Realschule Oberlahnstein in 4 Jahren
. - Ill.
In: Sachor. - 7 (1997
), 1 = H. 13, S. 34-42

Ries, Elmar:
Vom Leben und Leiden der Fanny Königsberger aus Bad Ems : der erschütternde Brief aus dem Arbeitslager Friedrichssegen vom 25.8.1942
. - Ill.
In: Sachor. - 4 (1994
), 3 = H. 8, S. 48-58

Girmann, Frank:
Das Bergwerk Friedrichssegen
. - Ill.
In: Bergbau im Rhein-Lahn-Kreis / [Herausgegeben: Kreisverwaltung Rhein-Lahn. Red.: Rudolf Scheid ...]. - Bad Ems, 1994
. - S. 37-40

Ries, Elmar:
Von Friedrichssegen in die Konzentrationslager : Trauerzug verängstigter jüdischer Menschen zum Bahnhof getrieben: die meisten gelten als "im Osten verschollen" ; die Stadt Lahnstein hat mindestens 68 jüdische Opfer zu beklagen
. - Ill.
In: Rhein-Zeitung, Ausg. R. - 47 (1992
), 199 vom 27.8., S. 19

Krause, Werner:
Perroudit von der Grube Friedrichssegen bei Bad Ems
. - Ill.
In: Der Aufschluss. - 43 (1992
), S. 301-303

Novak-Oster, Gabi:
Beliebte Lehrerin feiert heute Geburtstag : Nach 90 Jahren ist jeder Tag kurz ; Martha Zobel erinnert sich gerne an ihre langjährige Schulzeit in Friedrichssegen
. - Ill.
In: Rhein-Zeitung, Ausg. R. - 42 (1987
) vom 31.07.

Slotta, Rainer:
Der Metallerzbergbau an der unteren Lahn : ein Rückblick, dargestellt am Beispiel Friedrichssegen
. - Ill.
In: Heimatjahrbuch des Rhein-Lahn-Kreises. - 1987
, S. 90-100.

Vogel, Gregor:
Ein glanzvolles Fest für die Zahnradbahn : Vor 104 Jahren kam nach Friedrichssegen die neue Technik ; Aufstieg und Fall von Friedrichssegen ; Bergbau bestimmte das Leben der Ortschaft seit Jahrhunderten ; Tiefstes Elend in den 20-er Jahren ; Eine Kirche unterm Hammer ; Die Friedenskirche für zwei Konfessionen stand 47 Jahre
. - Ill.
In: Rhein-Zeitung, Ausg. R. - 39 (1984
) vom 05.06.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü