Rolf Zobel - Kuhn Seite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rolf Zobel

Autoren > Sachautoren


Rolf Zobel

  • 1931 in Stuttgart geboren

  • Dipl. Ing. der Fernmeldetechnik und Elektronik

  • 1972 beruflich nach Koblenz

  • auf Freizeitwanderungen Interesse für Wappen, Burgen und Kirchen gewonnen

  • im Ruhestand systematische Beschäftigung mit Heraldik des Landes und der historischen Gebiete



Wappen an Mittelrhein und Mosel
Norderstedt ; [Lahnstein]: Books on demand ; Zobel, 2009 . - XVI, 527 S. : zahlr. Ill.

ISBN:   978-3-8370-5292-3. - 90.00 Euro

im Buchhandel oder beim Verfasser (Frühmesserstr. 33, 56112 Lahnstein)

Rezension


Teil-Scan bei Google

zum Vergrößern anklicken und durch "Klick" wieder zurück


Dieses Wappenbuch kann als erster Siebmacher für Rheinland Pfalz  bezeichnet werden. Viele Wappen darin wurden noch nie zusammen veröffentlicht. Es gibt einen Einblick in  die große Bedeutung der Wappen im Mittelalter sowie über die Burgen, ihre Besitzer und ihre damaligen Besatzungen. Für fast alle Bundesländer wurden im 19. Jh.  Wappenbücher erstellt, nicht aber eines gemeinsam für die Gebiete Pfalz, Trier, Köln, Mainz und Luxemburg.

Das  Buch enthält die Wappen von Otto Gruber, der Siebmacher der umgebenden Länder - soweit sie relevant sind- alle Wappen von Leopold von Eltester  sowie Wappen aus der Sammlung von Dr. Bernhard Peter aus dem Internet, von Ernst von Oidtmann, aus Heimatbüchern von Mittelrhein und Mosel und Wappen von Stammbäumen, Grabplatten sowie Epitaphen. Insgesamt sind es fast 5000 Wappen, davon die meisten farbig und Vollwappen.

Die Tabellen des Buches geben die Quellen, die Namen, Vornamen, Amtsbezeichnungen und Funktionen, Jahreszahlen sowie die Wirkungsstätten der Wappenträger  an, soweit sie genannt werden. Da die meisten Wappen aus dem Mittelalter stammen, spiegeln sie auch die  Besitzverhältnisse dieser Epoche.

Für die Computersuche von Namen  und Motiven gibt es auf Anfrage auch  eine CD mit Tabellen.

Klappentext auf der Rückseite des Buches:

Wer am Mittelrhein und an der Mosel die vielen Burgen, Dome, Kapellen und Kirchen besucht, der kommt schnell mit einer Vielzahl von Wappen in Berührung. Sollte dann auch noch der Wunsch entstehen, etwas über die Menschen zu erfahren, die diese Wappen einst geführt haben, so wird daraus rasch ein abendfüllendes Hobby. Die Wappen dieses Buches wurden aus vielen Quellen der Gebiete:Trier, Mainz, Köln, Pfalz, Luxemburg, Nassau und Hessen zusammengestellt und sie werden hier erstmals in einem Wappenbuch gemeinsam veröffentlicht. Rheinland Pfalz hat damit aufgehört, ein Siebmachersches Niemandsland zu sein.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü